Links

Hier finden Sie interessante Links zu Seiten rund um die Themen Innovation und Beschaffung von Innovationen.


Suche

Anzahl der Einträge: 19
Titel

Berechnung der Lebenszykluskosten

Mit Hilfe der Lebenszykluskostenrechnung lassen sich Produkte unter Berücksichtigung aller relevanten Kosten auf ihre Wirtschaftlichkeit hin vergleichen. Umweltfreundliche Produkte erweisen sich dabei in vielen Fällen – selbst bei höheren Anschaffungskosten – als die wirtschaftlichste Variante.

Buy smart+

Das europäische Projekt „Buy Smart+“ vermittelt praktische Tipps, wie öffentliche Verwaltungen und private Unternehmen durch zukunftsorientierte Einkaufspolitik Geld sparen und zugleich die Umwelt entlasten können.

Das Fachbuch "Exzellente öffentliche Beschaffung"

Der Sammelband umfasst Beiträge rund um einen wirtschaftlichen und transparenten öffentlichen Einkauf.

Digitale Agenda

Mit der Digitalen Agenda hat das Bundeskabinett am 20. August 2014 einen wichtigen Baustein der Wirtschafts- und Innovationspolitik beschlossen.

DIHK Innovationsnachrichten

Forschungspolitische und technologierelevante Nachrichten aus Brüssel und Berlin bietet der DIHK mit seinen "Innovationsnachrichten".

Energiemanagement Stadt Frankfurt a.M.

Die Abteilung Energiemanagement hat die Aufgabe, die Strom-, Heizenergie- und Wasserkosten für die ca. 1.000 städtisch genutzten Liegenschaften zu minimieren. Dazu gehören so unterschiedliche Gebäudearten wie Schulen, Kindertagesstätten, Bäder, Sportanlagen, Verwaltungsgebäude, Museen, Feuerwachen, Städtische Bühnen, Zoo und Palmengarten.

Europäische Innovationspartnerschaft für Rohstoffe

Die Lenkungsgruppe der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP) für Rohstoffe hat am 25. September 2013 einen Rohstoff-Masterplan vorgestellt. Dieser zeigt auf, wie sich Europa bis 2020 in den Bereichen Exploration, Förderung, Verarbeitung, Recycling und Substitution an der Weltspitze positionieren kann.

European Institute of Innovation & Technology

The European Institute of Innovation and Technology (EIT) is a body of the European Union based in Budapest, Hungary. It was established by the Regulation (EC) No 294/2008 of the European Parliament and of the Council of 11 March 2008. It became operational in 2010 in its premises of the EIT Headquarters. The EIT currently employs approximately 50 members of staff and its Director is José Manuel Leceta.

Faire Beschaffung durch die Stadt Düsseldorf - vom Projekt zum Prinzip!

Die Stadt Düsseldorf kauft seit Jahren faire Produkte.

Green Public Procurement / European Environmental Bureau EEB

Public authorities in the EU spend more than 16% of EU’s GDP – nearly 1.8 Trillion Euros – on buying goods such as office equipment and building components, and purchase services such as buildings maintenance and transport services.