Innovationsschauplatz "E-Vergabe und Digitalisierung der Beschaffung"

Logo_koinno_600x231_blau_78_kb_aufl%c3%b6sung Termin: 27.09.2017
Ort: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin
Zeit: 09:30 – 16:30

Merken Sie sich den Termin 27.09.2017 schon heute vor und sichern sich durch Ihre Anmeldung bereits einen Platz! Ihre Ansprechpartnerin: Susanne Kurz, stellv. Projektleiterin KOINNO, Referentin BME-Sektionen/ Fachgruppen, Tel. 069/ 30838127 oder Mail susanne.kurz@bme.de

Anmeldung bitte über den Link am Ende dieser Seite. Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung mit Ihnen!

***************************************************************************************

E-Vergabe und Digitalisierung der Beschaffung

Die Bundesregierung setzt Maßstäbe. Das neue Vergaberecht, welches am 18. April 2016 in Kraft getreten ist, fügt sich nahtlos in die aktuellen politischen Aktivitäten der Bundesregierung ein: Hightech-Strategie 2020, Digitale Strategie 2025, Digitale Verwaltung 2020. Die G20 Digitalminister der führenden Wirtschaftsnationen haben im April 2017 eine Ministererklärung zu den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung formuliert und ein Arbeitsprogramm mit elf zentralen Digital-Politikfeldern beschlossen.

Öffentliche Vergaben werden digital

Durch die Reform des Vergaberechts wurden drei EU-Richtlinien von 2014 zur Vergabe öffentlicher Aufträge in Deutschland umgesetzt. Künftig wird durch die Einführung der E-Vergabe das gesamte Vergabeverfahren digital abgewickelt. Damit verringert sich der Aufwand der Unternehmen und die Vergabeverfahren werden beschleunigt.

Wie weit sind die Beschaffungsstellen bei der Umstellung auf E-Vergabe? Welche Hürden und Herausforderungen stellen sich auf der Prozess- und Kommunikationsebene?

Strategische Herausforderungen

Der Einkauf muss ein verändertes, zunehmend digitalisiertes Beschaffungsportfolio managen. Nicht nur die Prozesse des Einkaufs, sondern auch die zu beschaffenden Produkte und Lösungen unterliegen dem Wandel der Digitalisierung. Daher besteht auch im Einkauf die Notwendigkeit, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Auszug aus der BME/Fraunhofer-Vorstudie (2016) „Einkauf 4.0 – Digitalisierung des Einkaufs“: 

Der Einkauf muss seine Strukturen und Prozesse an die Digitalisierung anpassen, um künftig in Echtzeit reagieren und aussagekräftige Informationen geben zu können. Dazu muss der Einkauf seine Prozesse weitestgehend digitalisieren, um sich auf die Kernprozesse konzentrieren zu können. 

Die vertikale, also interne und die horizontale Vernetzung ermöglichen den Wandel von der Funktionssicht zur Prozesssicht – die Digitalisierung des Einkaufs und des gesamten Beschaffungsportfolios ist erst durch die Vernetzung uneingeschränkt möglich.

Die Vernetzung ist der entscheidende Faktor

Erst der Austausch von Know-how mit anderen macht es möglich, von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren. Der Einkauf ist Treiber der horizontalen Vernetzung – extern zum Lieferanten. Hier trägt der Einkauf die volle Verantwortung.

Was heißt Digitalisierung in der Beschaffung genau? Wie können Medienbrüche erfolgreich aufgelöst werden? Wer definiert in öffentlichen Häusern die Prozesse? Wer setzt neue Prozesse strukturell um? Wie sind die Kommunikationsstrukturen organisiert und wer moderiert den Austausch?

Diese und weitere Fragen beantworten Ihnen die Experten auf dem Innovationsschauplatz am 27.09.2017 in Berlin. Der Dialog steht im Mittelpunkt der Veranstaltung, um voneinander zu lernen und sich zu vernetzen. Auf dem Innovationsschauplatz zeigen wir  Ihnen mit Beispielen aus der Praxis, wie digitale Beschaffungsprozesse erfolgreich umgesetzt werden können.


P R O G R A M M
Freuen Sie sich auf interessante Impulsvorträge und interaktive Workshops. Voraussichtliches Programm:

Eröffnung  Dr. Ole Janssen, Ministerialdirigent Innovations- und Technologiepolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
 
Stand des Vergaberechts aus Sicht des BMWi mit Blick auf E-Vergabe und Digitalisierung,  Dr. Thomas Solbach, Referatsleiter Öffentliche Aufträge, Immobilienwirtschaft, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
 
Die Zukunft des öffentlichen Einkaufs – Innovation und Strategie im Mittelpunkt, Susanne Kurz, Stellv. Projektleiterin KOINNO, BME e.V.
 
Bewertungsportale für Bieter! Machen das Wettbewerbsregister und die Oberschwellenreform die Lieferantenbewertung salonfähig?, Carsten Klipstein, Geschäftsführer cosinex  GmbH - Technologiepartner für den öffentlichen Sektor bei der Digitalisierung und Optimierung von Verwaltungsprozessen sowie E-Government-Projekten
 
Podiumsdiskussion: Öffentliche Vergaben werden digital! Wie organisiert sich die Verwaltung neu? Konsequenzen und  Herausforderungen für die öffentlichen Beschaffungsstellen
Moderation: Detlef Schumann, Management Consultant Bridging IT GmbH – IT-Dienstleistungen und Strategieentwicklung für öffentliche Verwaltungen
Christian von Deimling, Geschäftsführer, Forschungszentrum für Recht und Management öffentlicher Beschaffung am Lehrstuhl für Materialwirtschaft und Distribution, Universität der Bundeswehr München
Christian Konhäuser, Geschäftsführer Healy Hudson GmbH Deutsche E-Vergabe – Software- und Dienstleistungsanbieter
Christoph Schirmer, Leiter Einkauf und Materialwirtschaft, Stadtwerke Ratingen GmbH
Goetz Schumacher, Leiter Fachbereich Baueinkauf, Hamburger Hochbahn
Hedda Siepe, Referat Information und Kommunikation, Programmkoordinatorin eJustice, Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg

Vier parallele Workshops:
13:30-14:30 Uhr Workshop 1
Moderation: Bernhard Soltmann, Geschäftsführer Allocation Network GmbH, Susanne Kurz, stellv. Projektleiterin KOINNO, BME e.V.
Lieferantenbewertung und E-Vergabe bzw. Warengruppenstrategie in der E-Vergabe abbilden
N.N., Stadtwerke München (angefragt)
N.N. Verbund Energieversorger Wien (angefragt)
 eJustice Baden-Württemberg – E-Akte mit Hidden Champion aus Thüringen erfolgreich umgesetzt
Hedda Siepe, Referat Information und Kommunikation,  Programmkoordinatorin eJustice  Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg
Andreas Werner, Prokurist/Teamleiter PDV-SYSTEME GmbH Erfurt, Software-Komponenten für die Digitale Verwaltung

13:30-14:30 Uhr Workshop 2
Moderation: Christian Konhäuser, Geschäftsführer, Healy Hudson GmbH Deutsche E-Vergabe,  Dr. Marc Pauka, Rechtsanwalt HFK Rechtsanwälte LLP, Jutta Ohrnberger, Projektmanagerin KOINNO, BME e.V.
Rechnungsdigitalisierung im Einkauf am Beispiel Krankenhaussektor
Ralf Bannwarth, Leiter Einkauf und Medizintechnik ALB FILS  KLINIKEN GmbH Landkreis Göppingen
Digitalisierung einfach strukturiert – was ist für öffentliche Beschaffer relevant?
Detlef Schumann, Management Consultant BridgingIT GmbH

13:30-14:30 Uhr Workshop 3
Moderation: Carsten Klipstein, Geschäftsführer cosinex GmbH + Thorsten Schneider, Berater cosinex GmbH, Alina Tillmann, Projektmanagerin KOINNO, BME e.V.
Resümee vier Jahre E-Vergabe in den Stadtwerken Gelsenkirchen – KMU haben´s nicht leicht
damit!

Oliver Hegemann, Leiter Einkauf und Materialwirtschaft Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH
Erfahrungsbericht über zehn Jahre E-Vergabe im Finanzministerium Nordrhein-Westfalen
Harald Hetman, Referatsleiter Koordinierungs- und Beratungsstelle VOL Finanzministerium NRW

13:30-14:30 Uhr Workshop 4
Moderation: Christian von Deimling, Geschäftsführer FoRMöB Universität der Bundeswehr München, Simon Wortmann, Projektmanager  KOINNO, BME e.V.
Es geht auch anders – E-Vergabe als Eigenentwicklung bei der Stadtreinigung Berlin
 Marc Papenburg, Leiter Zentraler Einkauf Stadtreinigung Berlin
E-Vergabe im Praxistest in Osnabrück – Entlastung oder Fehlerquelle?
Marco Börger,  Fachdienst Öffentliche Aufträge, Fachbereich Recht und Datenschutz Stadt Osnabrück (angefragt)
Leistungsbeschreibungen für Software-Lösungen – Innovative Ansätze in der Verwaltung
Dr. Hans von Gehlen, Rechtsanwalt BEITEN BURKHARDT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
 
Im Plenum voneinander lernen: Die Moderatoren präsentieren die Workshop-Ergebnisse, Diskussion / Fragen / Ideenaustausch

EU-Fördergelder zur Beschaffung innovativer Digitalisierungslösungen akquirieren – die EU-Kontaktstelle von KOINNO erklärt, wie das geht
, Diskussion / Fragerunde mit Publikum, Doris Scheffler,  Senior-Beraterin ZENIT GmbH – Zentrum für Innovation und Technik in NRW/PPP Landesregierung NRW

Elektronische Auktionen als Vergabeverfahren für öffentliche Auftraggeber und Sektorenauftraggeber. Wie geht E-Auktion?  Welche Tools gibt es noch?
, Diskussion / Fragerunde mit Publikum, Bernhard Soltmann, Geschäftsführer Allocation Network GmbH

Das Programm steht als PDF-Download demnächst hier zur Verfügung.

Zur Anmeldung