Innovationsschauplatz LED in Kommunen

Logo_koinno_600x231_blau Termin: 16.10.2014
Ort: Heidelberg
Zeit: 09:30 – 16:30

LED-Technologie stellt eines der innovativen Produktfelder für die öffentlichen Beschaffungsstellen dar. Die Markteinführung von LED-Technologie in die Allgemeinbeleuchtung ist ein wichtiger Schritt, um den Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten zu senken. Den Städten und Kommunen als öffentlich sichtbaren Lichtanwendern kommt dabei eine wichtige Schlüsselrolle zu. Denn die öffentliche Hand nimmt für zahlreiche private Anwender eine Vorbildfunktion mit starker Hebelwirkung ein. Außerdem ist die Beleuchtung für einen Großteil der Energiekosten in Kommunen verantwortlich. Gelingt hier eine großflächige Umstellung auf eine energieeffiziente Technologie, so trägt dies zu einer deutlichen Entlastung der angespannten kommunalen Haushalte bei und leistet  einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

Das Kompetenzzentrum innovative Beschaffung und die Stadtwerke Heidelberg GmbH veranstalten gemeinsam den "Innovationsschauplatz LED in Kommunen".  Die Stadtwerke Heidelberg GmbH nimmt hier eine Vorreiterrolle ein. Ihr Straßenbeleuchtungskonzept im neu entstehenden Stadtteil Bahnstadt wurde beim Light Festival in Lyon im Rahmen des internationalen Auroralia Awards 2013 mit dem Sonderpreis als herausragende Initiative nachhaltiger städtischer Beleuchtung ausgezeichnet. Das Projekt wurde von einer unabhängigen, internationalen Jury von Fachjournalisten unter 26 Städten weltweit ausgewählt. Für die Auswahl waren unter anderem niedrige CO2-Emissionen, der beispielhafte Charakter des Projektes und seine gelungene Einbettung in ein klimaorientiertes Gesamtkonzept ausschlaggebend.

 

Programm

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich auf dem "Innovationsschauplatz LED in Kommunen" am 16.10.2014 in Heidelberg, wie innovative Beschaffung moderner Technologien nachhaltig gelingen kann. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Das Programm finden Sie hier.

Wir präsentieren Ihnen gute Praxisbeispiele aus kommunalen Einrichtungen und stellen Ihnen innovative Beschaffungsprozesse mit ihren wirtschaftlichen und standardisierten Abläufen vor. Sie erfahren Näheres zu Förderprogrammen und Finanzierungsmöglichkeiten energieeffizienter Beleuchtung. Ein Vergaberechtsexperte erläutert die rechtssichere Ausschreibung und deren praktische Umsetzung. Ihre Fragen können Sie direkt mit den Expertinnen und Experten vor Ort diskutieren. Der Dialog steht im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen, um voneinander zu lernen und sich zu vernetzen.

Bitte verwenden Sie den Anmelde-Button am Ende dieser Seite, um sich für die kostenfreie Veranstaltung anzumelden.  Bei Fragen steht Ihnen Susanne Kurz, Referentin BME-Sektionen/Fachgruppen, E-Mail: susanne.kurz@bme.de   Tel. +49 69 308 38-127, gern zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme!