Workshop "Neue Impulse durch innovative öffentliche Beschaffung" im Rahmen des Synergiendialogs Horizont 2020-ESIF

Logo_bmbf_und_nrw Beginn: 31.08.2015
Ende: 01.09.2015
Ort: Bonn




Gastgeber: Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) des Landes NRW in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Abendveranstaltung am 31. August 2015, 17:30 - 20:30 Uhr mit Buffet

Workshop am 1. September 2015, 8:30 - 17:45 Uhr

Die Veranstaltung thematischer Workshops zu Aspekten, in denen Synergien einen besonderen Nutzen bringen können, ist ein wesentlicher Bestandteil des Dialogs zur Stärkung von Synergien zwischen Horizont 2020 und den Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESIF) in Deutschland. Die Themen werden gemeinsam vom BMBF und einem oder mehreren Bundesländern ausgewählt.

Die Europäische Kommission hat zwei neue Förderkonzepte eingeführt, die sowohl in den ESIF-Programmen angewendet werden können als auch in Horizont-2020-Ausschreibungen aufgerufen werden: "Vorkommerzielle öffentliche Beschaffung" (pre-commercial procurement - PCP) und "Öffentliche Beschaffung von Innovativen Lösungen" (public procurement of innovative solutions - PPI).

Zum Download: Programm, Workshop-Konzept

Der Workshop richtet sich an drei Gruppen von Akteurinnen und Akteuren:

  1. politische Strategie-und Programmplaner,
  2. öffentliche Beschafferinnen und Beschaffer sowie
  3. Beratungsstellen, in deren Portfolio innovative öffentliche Beschaffung eine Rolle spielt.

Ziel des Workshops ist es, durch praktische Beispiele das Bewusstsein für das Potenzial innovativer öffentlicher Beschaffung zu schärfen, die Innovationskultur in der Beschaffung zu verankern und Hürden zu überwinden.

Durch den Austausch in thematischen Arbeitsgruppen sollen sich erste gemeinsame Bedarfsnetzwerke bilden zu:

  • Sichere, saubere und effiziente Energie
  • Anpassung an den Klimawandel und Umweltschutz
  • Gesundheit und demographischer Wandel
  • Innovation in Städten und Kommunen

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung unter Angabe Ihrer Rolle (s.o.) und eines Themas von Interesse (Auswahl erfolgt im Anmeldeformular), ist erforderlich. Diese Angaben werden für die Aufteilung der Arbeitsgruppen benötigt.

Anmeldung unter www.eubuero.de

Ansprechpartner für Rückfragen:

Matthias Woiwode von Gilardi, 0228 3821-1654,  matthias.woiwodevongilardi@dlr.de

Pamela Weber, 0228 3821-2024,  pamela.weber@dlr.de

KOINNO:  Susanne Kurz, 069 30838-127, susanne.kurz@bme.de